MS Kong Harald im Sturm

Hurtigruten 2008 – die Schiffe

Schiffe der Hurtigrute seit 1893 (bis 2008)
Schiffe der Hurtigrute seit 1893 (bis 2008)

Einen guten Überblick über die Hurtigrutenschiffe – aktuelle und historische gibt es im hurtigwiki.

MS Nordkapp zwischen Nesna und Ørnes
MS Nordkapp zwischen Nesna und Ørnes
 
MS Trollfjord

Baujahr 2002: 138m, 600 Betten, 800 Passagiere.
Baujahr 2002: 138m, 600 Betten, 800 Passagiere.

Die MS Trollfjord ist das erste Schiff der neuesten Generation. Es verfügt über Restaurants, Bistro, Salons zum Lesen oder Ausruhen, einen großen Panorama-Salon mit Blick nach vorne sowie einen Wellnessbereich mit Fitnessraum und Sauna, außerdem noch zwei Whirlpools auf dem Außendeck. Also ein “modernes Passagierschiff” mit vielen Annehmlichkeiten, aber zusätzlich ein Frachtschiff mit Laderampe und Stauraum.

Die MS Trollfjord bietet Platz für 822 Passagiere, davon können 646 in 309 Kabinen übernachten. Besonders gut gefiel uns, dass es Kabinen mit Balkon gibt – und genau so eine hatten wir :-). Für Autos sind 45 Stellplätze auf dem Schiff vorhanden, die über eine hydraulische Laderampe auf der Backbordseite erreicht werden können.

Das Schiff ist 135 m lang, hat 9 Decks, davon 2,5 Frachtdecks und 6,5 Passagierdecks. Auf den oberen Decks sind die Salons, das Restaurant (und die Suites ;-) – alle dadurch mit schöner Aussicht.

Das Essen war ausnehmend gut: viel Fisch, leckere Nachtische, alles frisch.
Morgens und mittags gab es Buffet, abends ein Drei-Gänge-Menue, das serviert wurde. Eventuellem Gedränge konnte man gut ausweichen.

 

„Unsere“ MS Trollfjord Fürstliches Speisen :-) Unser schwimmendes Büro

 

Die modernen Schiffe

MS Richard With zwischen Hammerfest und Havøysund.
MS Richard With zwischen Hammerfest und Havøysund.

Langer Niedergang der Hurtigruten-Linie in den 70er und 80er Jahren: Passagierrückgang und immer weniger Fracht: Norwegen baute Brücken und Straßen immer mehr aus.

In den 90er Jahren dann der Umschwung: die Reedereien entschlossen sich, mehr auf Tourismus zu setzen, investierten in neue Schiffe, eine Mischung aus Fracht, Passage und Touristen.

Besichtigt haben wir keins der anderen neuen Schiffe. Aber natürlich habe ich den Ehrgeiz, möglichst viele auch aufs Foto zu bannen. Die Trefferquote ist immerhin 50%, siehe unten. Verpasst haben wir in der Nacht die MS Finnmarken, die MS Kong Harald und die MS Nordlys.

 

Die alten Schiffe

Drei ältere Schiffe sind (Stand 2008) noch in Betrieb:

  • Die MS Nordstjernen (Baujahr 1956) können wir in Bergen besichtigen – ein sehr schönes Schiff, mit viel Atmosphäre.
  • Das zweitälteste Schiffen, die MS Lofoten, Baujahr 1964, sehen wir abends auf hoher See. Dabei wird klar, dass die MS Trollfjord die richtige Entscheidung gewesen ist: während das große Schiff ruhig im Wasser liegt, pflügt und wälzt sich die kleine MS Lofoten durch die Wellen.
    Nix für Karin ;-)
    [Nachtrag: 2013 fuhr ich eine Nacht mit der MS Lofoten :-)
  • In Rørvik (zwischen Trondheim und Bodø) hatten wir ca. eine Stunde gemeinsame Liegezeit mit der MS Vesterålen, Baujahr 1983, einen Schiff der sogenannten mittleren Generation. Wir dürfen für eine halbe Stunde an Bord. Das Schiff ist natürlich nicht mehr so “antik” wie die beiden älteren Postschiffe, aber gemütlich und noch kein “Kreuzfahrer” wie die neuen Schiffe.
MS Nordstjernen in Bergen:

Hafen-Eindrücke

Von immerhin 18 der 34 Häfen haben wir Bilder … die restlichen 16 haben wir nachts verschlafen.

 
(783 Aufrufe insgesamt, 1 heute)