Rückfahrt: Abendsonne auf der Fähre

Norwegen 2007 – on Tour

Für die Reise hatten wir uns für den Umweg über Oslo entschieden: 19 Stunden Fähre von Kiel und noch 230 km Autofahrt von Oslo aus. Dafür sparen wir die lange Anreise zur Fähre nach Norddänemark.
Pro: weniger Kilometer; Fährerlebnis; der Umweg über Oslo ist touristisch interessant.
Contra: fünf Reisetage statt vier; teurer.

Hier unser Reiseplan:

22.6.:  18:00-22:00: Fahrt von Aachen bis Bremen.
23.6.,:    9:00-11:30: Fahrt bis Kiel; Check-in am Norwegenkai um 12:30, Abfahrt um 14:30.
24.6.:     9:00 Ankunft in Oslo, 10:00-13:30 Fahrt bis zu unserem Ferienhaus.

8.7.:     12:00 Abfahrt vom Ferienhaus, durch den Telemark bis ~20:00 in Oslo.
9.7.:     vormittags Museen, Check-in wieder um 12:30, Abfahrt 14:30
10.7.:  Ankunft 9:30, ab 10:00 wieder on the road. Michael und Florian fahren mit dem Zug direkt nach Aachen, bis ~18:30.

10.-14.7.: Noch ein paar Urlaubstage für Karin, Karla und Luis an der Schlei.

Was hat uns auf der Fahrt gefallen, was nicht:

  • Die neuen Kiel-Oslo-Fähren der Colorline sind fast Kreuzfahrtschiffe, mit Einkaufspassage, Aqualand, Gym etc. Kurzweilig, auch toll für Kinder, leider sind die Kabinen sehr klein.
  • Wieder (wie schon 2000 ;-) haben wir auf dem Rückweg in Oslo übernachtet. Das empfanden wir als entspannend, und die Museumsinsel lohnt auch wiederholte Besuche.
  • Toll: Fram-MuseumKon-Tiki-Museum, und als Geheimtipp das Seefahrtsmuseum. Irgendwie langweilig war das Wikingermuseum.
  • Eine herbe Enttäuschung war das Radisson SAS Park Hotel :-( … angeblich 4-Sterne, aber nur vornehmes Getue, dafür abgewohnte und schäbige Zimmer.
    Nächstes Mal nehmen wir wieder das Radisson SAS Plaza!
 

 
(260 Aufrufe insgesamt, 1 heute)