8.-11.7.2012 - San Francisco

Westen 2012

SFO – Nordkalifornien – Great Basin – Grand Canyon – Las Vegas

8.-11.7. San Francisco
8.-11.7. San Francisco

Der Wunsch der Kinder war, dieses Mal „Pazifik, Mammutbäume und Vulkane“ zu sehen. Das deutete schon klar Richtung Nordkalifornien, ich wünschte mir noch einmal, meine Lieblingsstadt San Francisco zu besuchen … so buchten wir im Herbst 2011 Flug und Wohnmobil von/bis SFO.

Zwei Abende später saßen wir zusammen: „Wann machen wir eigentlich die schon lange geplante Grand-Canyon-Durchquerung?“ … „Wenn die Kinder groß sind“ … „So lange noch? Eigentlich sind die doch ziemlich fit“ … „Wir wollen aber auch mit in den Grand Canyon!“ … „Meint ihr denn, dass ihr dafür genug Ausdauer habt?“ …

Wir haben intensiv diskutiert, auch und vor allem mit den Kindern, ob sie genug mentale Ausdauer haben. Um es kurz zu machen: wir haben Flüge und Wohnmobil umgebucht, starten in San Francisco und fliegen von Las Vegas zurück. Pazifik, Redwoods und Lassen National Park bleiben wie geplant zu Beginn der Tour, dann geht es aber quer durch Kalifornien und Nevada zum Grand Canyon. Dort bleiben wir 5 Tage und hängen noch ein paar Tage Zion und Las Vegas dran.

Fazit:

30.7. Ribbon Falls
Ribbon Falls
15.-17.7. Humboldt Redwoods SP
15.-17.7. Humboldt Redwoods SP

Vor der Reise erwarteten wir, dass unsere Grand-Canyon-Durchquerung das alles überstrahlende Highlight wäre …

  • Es war natürlich  d a s  Highlight, wunderschön, ein bleibendes Erlebnis!
  • Aber uns allen, auch den Kindern, haben mindestens genauso die Landschaften, die Tiere, das Seele-Baumeln gefallen:
    – Pazifik
    – Redwoods
    – Eagle Lake
    – Great Basin National Park
    – Coral Pink Sand Dunes.
  • Nach den ruhigen Wochen in Nordkalifornien, in Nevada und im Grand Canyon kamen uns Zion und Las Vegas doch sehr „rummelig“ vor. Gefallen hat es uns trotzdem, aber jeweils zwei Tage reicht.

Die kleinen, etwas einsameren Highlights sind es, die uns immer mehr gefallen. Die werden wir in Zukunft als bewussten Kontrast zu einem besonderen Highlight (2014 – Yellowstone ?!) suchen. Und dort dann gemütlich, ohne viel zu fahren, unbekanntes Land und Leute kennenlernen.

 
(963 Aufrufe insgesamt, 1 heute)