22.-24.7. Great Sand Dunes

Südwesten 2008: Great Sand Dunes

22.7.-24.7.: Great Sand Dunes

Die Fahrt Great Sand Dunes: "unser" Squirrel am Campground.vom Monarch Pass bis in den Süden von Colorado geht durch hohe Berge und weitläufiges, einsames Farmland im San Luis(!) Valley. Nach einem kurzen Abstecher in den San Luis State Park (kann man in dem See baden? … leider nein, es ist verboten, warum auch immer) sind wir am frühen Nachmittag im Great Sand Dunes National Park. Der Campground hat wie schon im Black Canyon “Nationalpark-Qualität”, so früh haben wir freie Auswahl und nehmen Site 70: schattig und freier Blick auf die Dünen :-) Und ein Haustier haben wir auch – einen Streifenhörnchen-Bau.

Wir verbringen zwei wunderbare, geruhsame Tage:

  • Planschen und Toben im Medano Creek ;-)
  • Karin und die Kids besteigen die 200 m hohe High Dune.
  • Ein interessantes, aber auch anspruchsvolles Junior Ranger Programm: zwei Talks mussten mitgemacht werden (Fossilien und Sandkunde), ein umfangreiches Buch bearbeitet werden.
  • Karla und Luis wandern alleine vom Campground zum Creek, ca. 1 mls. Sehr aufgeregt, sehr ernst waren sie.
  • Highlights: die Aussicht auf die Dünen, der Medano Creek, der Kuchen in der Great Sand Dunes Oasis, der Campground.
 
Toben in den Dünen und im Medano Creek In 1 Stunde auf die High Dune Die erste Wanderung alleine! Pinyon Flats Campground
 
24.-25.7.: Rückreise

Der Preis für den langen Aufenthalt in den Great Sand Dunes war die 200 mls lange Rückfahretappe: über Walsenburg (mit Schwimmbad!) und die I-25 ging es bis zum Castle Rock RV Park (empfehlenswert als letzter Stopp vor der Rückgabe), dort packen, sauber machen, am nächsten Morgen noch 48 mls bis zur Roadbear Station in Denver, problemlose Rückgabe und Transfer zum Flughafen. Dann noch 5 Stunden Warten bis zum Abflug, die wir dank einem ausgeklügelten Beschäftigungsprogramm (Spielen, Toben, Shoppen, Lounge, Malen, Rumstromern) gut überstanden. Der Rückflug war diesmal völlig stressfrei – irgendwie hatten wir Eltern für diese letzten Tage die richtige innere Einstellung; schön war das :-).

Am 26.7. waren wir um 15.30 Uhr wieder zuhause.

Frontier Airlines ;-)
Waterpark in Walsenburg Zeitvertreib am Denver Airport Frontier Airlines: auf jedem Flugzeug ein anderes Tier :-)

 

(190 Aufrufe insgesamt, 1 heute)